MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Schlafzimmer muss nicht kühl sein
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

Individuelle Bandbreite erholsamer Schlaftemperaturen

01.05.2006 - 13:15 Uhr

Baierbrunn (ots) - Im Schlafzimmer muss es kühl sein. "Stimmt nicht", zerstört der Freiburger Schlafmediziner Prof. Dr. Dipl. Psych. Dieter Riemann die vermeintlich gesicherte Volksweisheit im Apothekenmagazin "Diabetiker Ratgeber". Für die puritanische Schlaftemperatur gebe es keine vernünftige Begründung. Das Schlafzimmer solle so warm oder kühl sein, wie man es als angenehm empfinde. Das können beim einen 15 bis 16 Grad sein. Andere, verfrorene Zeitgenossen schlafen vielleicht erst bei 22 bis 23 Grad so richtig gut.


Das Apothekenmagazin "Diabetiker Ratgeber" 5/2006 liegt in den meisten Apotheken aus und wird kostenlos an Kunden abgegeben.
Mehr Pressetexte auch online: http://www.gesundheitpro.de/

Kontakt:
Ruth Pirhalla
Pressearbeit
Tel.: 089 / 7 44 33-123
Fax:  089 / 744 33-459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de



Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS