MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Gesundheit neu denken
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

Medizinisches PräventionsCentrum Hamburg (MPCH) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf feiert Eröffnung
 
26.04.2006 - 13:38 Uhr

Hamburg (ots) - Krankheiten erst behandeln, wenn sie ausgebrochen sind? Teure Therapie an Stelle von Vorsorge? Die Medizinische PräventionsCentrum Hamburg (MPCH) GmbH & Co.KG am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), eine Schwestergesellschaft der Arkona AG, hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit Hilfe modernster Diagnostik einen umfassenden Check-up des Körpers zu erstellen. Krankheiten kann so effektiv vorgebeugt werden, der natürliche Alterungsprozess wird deutlich verlangsamt. Das MPCH ist die erste Institution im deutschsprachigen Raum, die universitäres medizinisches Niveau, gehobenes Ambiente, High End-Diagnostik und Lebensstiloptimierung miteinander verbindet.


Unter der medizinischen Leitung des Internisten und Endokrinologen Prof. Dr. Christoph M. Bamberger (40), Inhaber der Stiftungsprofessur für Endokrinologie und Stoffwechsel des Alterns ("Anti-Aging") am UKE, erhalten die Kunden einen umfassenden Check-up, der eine Ganzkörper-Magnetresonanztomografie (MRT) und modernste Ultraschalldiagnostik ebenso beinhaltet wie eine funktionelle Organanalyse und einen kompletten Labor- und Hormonstatus. Der leitende Radiologe des MPCH, Dr. Christoph U. Herborn, demonstriert dem Kunden die MRT-Befunde auf einem großen Flachbildschirm im Kundenzimmer, welches das sonst übliche Wartezimmer ablöst: eine faszinierende Reise durch den eigenen Körper beginnt. Der Aufenthalt im PräventionsCentrum endet nach gut vier Stunden mit der internistischen Abschlussbesprechung: Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchungen entwickelt Prof. Bamberger gemeinsam mit dem Kunden ein individuelles Vorsorgekonzept, das auf Wunsch auch eine weiterführende Lebensstiloptimierung enthalten kann. Fachärztliche Spezialdiagnostik wird ebenfalls vor Ort angeboten, sowohl in Kooperation mit dem UKE als auch mit anderen führenden medizinischen Institutionen in Hamburg wie dem von Prof. Dr. Volker Steinkraus  und Prof. Dr. Kristian Reich geleiteten Dermatologikum.

Das MPCH hat bereits Anfang April 2006 seinen Betrieb aufgenommen, heute findet die offizielle Eröffnungsfeier statt. Die Deutsche Seereederei (DSR), Rostock, zu deren Investments unter anderem die AROSA-Hotels in Kitzbühel und Travemünde zählen, hält 51 Prozent der Gesellschaftsanteile, der Rest befindet sich im Besitz des UKE. Beide Parteien beschreiten im Rahmen dieser Public Private Partnership neue Wege in der medizinischen Vorsorge, einer für die Bevölkerung immer wichtiger werdenden Wachstumsbranche.

Pressekontakt:

Annette Engelke 
Arkona Reisen GmbH 
Friesenweg 2b
22763 Hamburg
Tel:040/20916014
Mail:a.engelke@arkona.de 
http://www.mpch.de/


Prof. Dr. Christoph M. Bamberger
Medizinisches PräventionsCentrum Hamburg
Falkenried 88
20251 Hamburg
Tel:040/468636111
Mail:bamberger@uke.uni-hamburg.de



Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS