MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Gesundheits-Soli wird für Singles, Besserverdienende und Privatversicherte teuer
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

26.04.2006 - 08:00 Uhr

Hamburg (ots) - Der von der großen Koalition anvisierte Gesundheits-Soli wird Spitzenverdiener 3,4 Prozent ihres Einkommens kosten. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner neuen Ausgabe berichtet,  würde der Vorschlag von CDU/CSU-Fraktionschef Volker Kauder, die Krankheitskosten der Kinder statt mit Beiträgen durch Steuern zu finanzieren, zu einer gewaltigen Umverteilung von oben nach unten führen. Bei einer Senkung der Krankenkassenbeiträge um 1,5 Prozentpunkte und der Einführung eines Gesundheits-Solis von acht Prozentpunkten auf die Einkommenssteuer müsste ein privat versicherter, lediger Spitzen-Manager mit einem Monatsgehalt von einer Million Euro künftig 33 536 Euro mehr Steuern zahlen.


Eine gesetzlich versicherte, ledige Friseurin mit einem Bruttolohn von 1000 Euro dagegen müsste keinen Soli leisten und würde durch die Beitragssenkung um rund acht Euro im Monat entlastet. Gewinner einer Umfinanzierung wären vor allem Familien, die bedingt durch die Kinderfreibeträge von einer Soli-Einführung kaum betroffen wären. So würde ein gesetzlich versicherter, verheirateter Alleinverdiener mit zwei Kindern bis zu einem Monatsgehalt von bis 4000 Euro zu den Reform-Gewinnern zählen.

Klarer Verlierer der Finanzreform wären privat versicherte Singles. Zusätzlich zum Gesundheits-Soli droht ihnen auch noch die Kürzung des Arbeitgeberzuschusses zur Krankenversicherung um rund 27 Euro. Privatversicherte Familien dagegen könnten profitieren, wenn sie aus dem geplanten Gesundheitsfonds für ihre Kinder einen Prämienzuschuss von 80 Euro monatlich erhalten würden, wie es die Union fordert. Dann würden sich Alleinverdiener mit zwei Kindern bis zu einem Monatsgehalt von 8000 Euro unterm Strich verbessern - um bis zu 2,8 Prozent.

Für Rückfragen: stern-Büro Berlin, Tel. 030/20224 234



Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS