MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Sexy Kettenraucher? Aktuelle Umfrage zeigt: Zigaretten sind Liebestöter
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

19.04.2006 - 10:00 Uhr

Karlsruhe (ots) - Eine deutschlandweite Umfrage im Auftrag von nicorette(R) zeigte, dass Raucher ihre qualmende Leidenschaft gerne als weltgewandt, faszinierend und sexy sehen. Aber auch sie müssen zugeben, dass diese Angewohnheit ungesund ist (77 Prozent). Das Urteil von Nichtrauchern über das rauchende Gegenüber ist dagegen weniger schmeichelhaft. Ungesund, ekelhaft und unsympathisch waren die am häufigsten verwendeten Attribute. Nur ganze acht Prozent finden Raucher tatsächlich sexy.

Glimmstängel als Partnerschreck

Fast die Hälfte der befragten Nichtraucher (45 Prozent) gab an, dass sie schon einmal abgeschreckt oder angewidert waren von den Rauchgewohnheiten ihres Partners.


Immerhin 14 Prozent haben aus diesem Grund ein Date und 12 Prozent Sex abgelehnt. Auch hier ist die Selbstwahrnehmung von Rauchern sehr widersprüchlich: Nur sechs Prozent glauben, dass ihr eigenes Rauchverhalten Anlass für einen Korb gewesen sein könnte. Im Gegensatz dazu ließ aber über ein Viertel der Raucher schon einmal vom Zigarettenkonsum des Partners abschrecken. So positiv sie sich selbst teilweise auch sehen mögen: 80 Prozent aller befragten Raucher gaben zu, dass das Rauchen einen negativen Einfluss auf ihr Leben hat. Vorneweg die gesundheitlichen Folgen. Als ebenfalls einschneidend wurde auch die mangelnde sportliche Leistungsfähigkeit gesehen (53 Prozent). Die Auswirkungen auf den Geldbeutel wurden am dritthäufigsten genannt.

Rauchstopp klappt nicht?

Spätestens wenn die große Liebe über das Qualmproblem zu scheitern droht, versuchen viele Raucher entgegen aller positiven Selbsteinschätzung den Rauchausstieg. Nicht immer klappt das Aufhören sofort. Hilfe und bessere Erfolgschancen beim Rauchstopp bietet der Abschied von der Zigarette mit nicorette(R). Im Vergleich zur Willenskraft verdoppelt sich die Chance, Nichtraucher zu werden. Gleiche Erfolgschancen bietet das neue Vier-Stufen-Programm von nicorette(R), das sich an alle wendet, die nicht sofort aufhören wollen. Zunächst wird der Zigarettenkonsum schrittweise zurückgefahren. Nikotinersatzprodukte heben die Motivation und die Erfolgsaussichten für den Schritt zum kompletten Stopp nach dem Prinzip "Erst weniger rauchen, dann ganz aufhören".

Service:
Eine Broschüre zum nicorette(R)-Entwöhnungskonzept "Erst weniger rauchen, dann ganz aufhören" finden Sie in Ihrer Apotheke. Nähere Informationen erhalten Sie auch unter http://www.nicorette.de/ oder unter der Telefonnummer 01803 -0 14 015 (9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz).

Pressekontakt:

Edelman GmbH Frankfurt
Svea Lübcke
Niddastraße 91
60329 Frankfurt am Main
Telefon: 0 69 / 75 61 99 -43
Fax:  0 69 / 75 61 99 -13
E-Mail: svea.luebcke@edelman.com



Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)or=#ffffff>http://www.medmagazin.de/MED-BIZ)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS