MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Serie 'Betreutes Abnehmen'
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

Jetzt im dritten Teil der Serie "Betreutes Abnehmen" in der Frauenzeitschrift WOMAN: Vorsicht, schwarze Schafe!
 
18.04.2006 - 09:56 Uhr

Hamburg (ots) - Mancher Hersteller verspricht verlockend schnelle Diäterfolge. Fünf schwarze Schafe, von denen man besser die Finger lassen sollte, outet die Zeitschrift WOMAN im aktuellen Heft (Erscheinungstermin 18. April 2006).
1. Viele chinesische Schlankheitsmittel, z. B. "Evolution Slim & Slender". Laut Hersteller enthalten die Pillen chinesische Kräuter, tatsächlich fand das Landesuntersuchungsamt Baden-Württemberg einen Appetitzügler in überhöhter Dosis. Die Einnahme kann sogar zu Herzschäden führen!


2. Präparate aus Meerestierschalen (z. B. Chitosan-Kapseln). Eigentlich schlau: Man nehme Abfälle aus der Lebensmittelindustrie, packe sie in Kapseln, schlucke sie und lasse sie im Darm Nahrungsfette binden. Der Haken: Experten halten das Produkt für völlig nutzlos.

3. Entwässerungsmittel: Nicht nur wirkungslos, sondern sogar gefährlich sind Entwässerungskapseln. Tatsächlich wiegt man durch die regelmäßige Einnahme weniger, jedoch nur, weil dem Körper Wasser entzogen wird - das Körperfett bleibt. Mit dem Wasser verliert der Organismus aber auch Mineralstoffe. Das kann Kreislauf- und Herzrhythmus-Störungen auslösen.

4. Angeblich revolutionäre Diäten: Klingt verlockend - Abnehmen ohne Mühe. Die Wahrheit ist: Kuren, die einen Erfolg ohne Bewegung und Sport versprechen, sind mehr als zweifelhaft. So warnen Krankenkassen z. B. vor der so genannten Blutgruppen-Diät, bei der die jeweilige Blutgruppe der Abnehmwilligen über deren Speiseplan bestimmt.

5. "Fettkiller"-Enzyme: Ob als Diät oder als Kapseln, ob Artischocke, Ananas oder Papaya - immer wird versprochen, dass die enthaltenen Enzyme das Fett quasi auflösen. Das ist Unsinn! Die Enzyme werden im Magen-Darm-Trakt verdaut und haben keinerlei Einfluss auf Gewichtsabnahme und Fettabbau.

Diese Meldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Rückfragen:

Narimaan Nickbakht, Redaktion WOMAN,
Tel. 040/3703-7489, Fax 040/3703-5829

Menyesch Public Relations
Frauke Annuss
Tel.: 040-36 98 63-14 / Fax: 040-36 98 63-10
E-Mail: annuss@m-pr.de



Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS