MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Das Gedächtnis braucht Emotionen - Warum Gefühle beim Lernen wichtig sind
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

17.04.2006 - 13:15 Uhr

Baierbrunn (ots) - Entscheidend für den Lernerfolg sind die damit verknüpften Gefühle - und zwar sowohl positive wie negative, berichtet das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Das Gehirn besitzt sogar getrennte Areale für positiv und negativ besetzte Lerninhalte. Was mit angenehmen Erlebnissen verknüpft gelernt wird, prägt sich in dieser Verbindung ein - der Idealfall für Freude am Lernen. Wird aber immer nur in beklemmender Atmosphäre gelernt, kann der Spaß daran völlig verloren gehen. Forscher glauben sogar, dass das Gehirn eigentlich auf lustvolles Lernen eingestellt ist: Dopamin und einige körpereigene Opiate wirken bei Lernprozessen mit. Diese Stoffe sind maßgeblich für unser Lustempfinden zuständig.


Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 4/2006 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird kostenlos an Kunden abgegeben.
Mehr Pressetexte auch online: http://www.gesundheitpro.de/

Kontakt:
Ruth Pirhalla
Pressearbeit
Tel.: 089 / 7 44 33-123
Fax:  089 / 744 33-459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de



Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS