MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
FemIntim® und BabySafe®: Zwei innovative Selbsttests neu auf dem deutschen Markt
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

Schnelle und zuverlässige Diagnose von Vaginalinfektionen und Fruchtwasserabgang durch pH-Wert Messung
 
03.04.2006 - 16:00 Uhr

Grasbrunn/München (ots) - Seit Anfang April sind zwei neue und innovative Selbsttests für Frauen in Deutschland erhältlich. FemIntim® ist der weltweit einzige Test, der eine durch Bakterien oder Trichomoniasis hervorgerufene Vaginose von einer Candidose unterscheidet. Mit dem BabySafe®-Selbsttest können Schwangere schnell erkennen, ob es sich bei auffälligem Flüssigkeitsabgang im Intimbereich um Fruchtwasser, Harn oder vaginalen Ausfluss handelt. Von beiden Testergebnissen hängt schließlich ab, ob die Betroffene einen Arzt aufsuchen sollte oder nicht.


FemIntim: Einfach und zuverlässig
Beide Tests sind als Slipeinlagen konzipiert und einfach anzuwenden. Polymer-Indikatoren sind als Teststreifen in den Slipeinlagen eingebracht. Ein Farbwechsel, der leicht von der Anwenderin zu interpretieren ist, deutet auf eine Änderung des pH-Wertes unterschiedlicher Genese hin. Zeigt der FemIntim-Selbsttest einen Farbumschlag von gelb nach blau/grün an, ist das Ergebnis positiv. Der erhöhte pH-Wert kann durch Bakterien, parasitäre Infektionen oder durch nicht entzündliche Ursachen wie Östrogenmangel hervorgerufen werden. In diesen Fällen ist ein Arztbesuch angezeigt.

Studienergebnisse belegen hohe Qualität
In einer israelischen Studie an 593 Frauen mit vaginalem Ausfluss wurde die Sensitivität und Spezifität des FemIntim-Tests mit dem Goldstandard der klinischen Diagnose - den Amsel-Kriterien und dem Scoring-System nach Nugent - sowie mikrobiologischen Kulturen für Candida-Spezies und Trichomonaden verglichen. Die Sensitivität des Selbsttests betrug 90,8 Prozent, die Spezifität lag bei 81,3 Prozent. Gegenüber bisher gebräuchlichen Tests liefert der neue "Test im Slip" bessere Ergebnisse und erlaubt eine schnelle und genaue Diagnose als Voraussetzung für eine sofortige korrekte Therapie. Der Vorteil für die Patientin liegt in der schnellen Entscheidungshilfe, ob eine Selbstmedikation mit einem Fungizid bei einer Candidose oder der Besuch eines Facharztes bei bakterieller oder Trichomonaden-Infektion angezeigt ist. Für den Arzt liefert der Test wichtige Hinweise auf die Art der einzuleitenden Therapie.

BabySafe: Mehr Sicherheit für Schwangere
Bei etwa 10 Prozent aller Schwangerschaften tritt ein vorzeitiger Blasensprung auf und bis zu 60 Prozent aller Schwangeren leiden an Harninkontinenz. Daher ist gerade im dritten Trimenon eine eindeutige Identifizierung unklarer Flüssigkeitsabgänge im Intimbereich wichtig. Auch der BabySafe-Selbsttest ist einfach zu handhaben und auszuwerten. Bleibt die gelbe Farbe des Teststreifens unverändert oder schlägt eine anfängliche blau/grün Färbung wieder ins Gelbe zurück, handelt es sich höchstwahrscheinlich um Harn. Bei einem pH-Wert von über 5 verfärbt sich der gelbe Teststreifen dauerhaft blau/grün, der von Fruchtwasser liegt über 6,5. Der Test liefert also eine eindeutige Ja/Nein-Aussage und erfasst bereits minimale Fruchtwassermengen und gibt vor allem Risikoschwangeren und ihren Ärzten Sicherheit. Darüber hinaus werden unnötige Arztbesuche vermieden und damit Zeit und Kosten gespart.

BabySafe wurde an 103 Schwangeren in einer israelischen Studie klinisch getestet und mit dem Goldstandard, dem mikroskopischen Farntest zum Nachweis von Fruchtwasser verglichen. Die Sensitivität lag bei 100% und damit wesentlich höher als die mit dem herkömmlichen Goldstandard erreichbar, die Spezifität betrug 91 Prozent.

Beide Tests sind ab April rezeptfrei in Apotheken erhältlich (Femintim 13,95 Euro, BabySafe 19,95 Euro).

Die Novapharm GmbH ist ein junges pharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in München/Grasbrunn, das seit 2004 in Österreich und seit Anfang 2006 in Deutschland tätig ist. Ab April 2006 sind zwei gynäkologische Produkte auf dem deutschen Markt erhältlich. Dazu wird ein Außendienst Gynäkologen sowohl im niedergelassenen Bereich als auch in Kliniken besuchen. Darüber hinaus stellen Apotheker und PTAs wichtige Zielgruppen dar.


Quelle: obs/Novapharm

Presseanfragen bitte an:

Cramer-Gesundheits-Consulting CGC GmbH

Anja Dörner
Tel. 0 61 96 / 77 66-114
doerner@cgc-pr.com

Uwe Knop
Tel. 0 61 96 / 77 66-115
knop@cgc-pr.com

Diesen Text sowie PACKSHOTS finden Sie im Internet unter:
http://www.cgc-pr.com/ - Presseservice/Pressetexte bzw.
Pressefotos/gynäkologische Selbsttests



Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)

MED-BIZ (http://www.medmagazin.de/MED-BIZ)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS