MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
21. März 2006: Felix Burda Award Gala und Health Day in Berlin
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

20.03.2006 - 12:09 Uhr

Berlin/München (ots) - Berlin wird am Dienstag, den 21. März 2006, ganz im Zeichen der Gesundheit stehen: Während vormittags beim dritten Health Day über eine verbesserte Kommunikation im Gesundheitswesen diskutiert wird, wird am Abend zum vierten Mal der Felix Burda Award für herausragende Leistungen im Kampf gegen Darmkrebs verliehen. Hochrangige Vertreter aus Politik, Medien, Medizin, Wirtschaft und Showbusiness werden am kommenden Dienstag nach Berlin kommen, um dort an den hochkarätigen Veranstaltungen, die von der Felix Burda Stiftung organisiert bzw. unterstützt werden, teilzunehmen.


Sowohl fachliche Diskussionen am Vormittag beim Health Day 2006 als auch ein Hauch von Hollywood bei der abendlichen Felix Burda Award Gala werden die Hauptstadt an diesem Tag zu einem Ort der Begegnung für Gesundheitsexperten, Prominente und Interessierte machen.

Als Fortsetzung der erfolgreichen Veranstaltungsreihe wird am Vormittag des 21. März zum dritten Mal das interdisziplinäre Diskussionsforum über die Gesundheitskommunikation der Zukunft, der Health Day 2006, im Atrium der Deutschen Bank stattfinden. Zentrale Themen werden hierbei die Digitalisierung der Gesundheitskommunikation, Eigenverantwortung von Patienten und die Frage, wie viel Fürsorgepflicht sich der Staat noch leisten kann, sein. Nach einer Einführung von Dr. Hubert Burda werden u. a. Prof. Dr. Michael Hallek, Direktor der Klinik I für Innere Medizin und Centrum für integrierte Onkologie der Universität Köln, Dr. Klaus Kleinfeld, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG und Dr. Klaus Theo Schröder, Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, diese Themen auf dem Podium diskutieren.

Ein besonderes Highlight dieser Veranstaltung wird die Vorstellung der neuen Health Day - Studie, die aktuelle Entwicklungen im deutschen Gesundheitswesen hinsichtlich Vorsorge, Ernährungsbewusstsein, Kosten und Medikation aufzeigen wird, sein. Die Diskussionen werden von Verena Köttker, FOCUS Gesundheitsexpertin in der Berliner Parlamentsredaktion, moderiert. Die Felix Burda Stiftung ist offizieller Kooperationspartner dieser Veranstaltung.

Im Rahmen einer festlichen Gala im The Ritz-Carlton, Berlin wird dann am Abend zum vierten Mal der Felix Burda Award verliehen. Der Preis, der Projekte, Aktionen und Personen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Darmkrebsfrüherkennung eingesetzt haben, wird dieses Jahr erstmals in vier Kategorien verliehen: Neben den bisherigen Bereichen Public Prevention, Medical Prevention und Prevention at Work werden mit der Kategorie Stars for Prevention erstmals prominente Persönlichkeiten, die sich durch ihr persönliches Engagement um die Darmkrebsvorsorge verdient gemacht haben, geehrt. Die Kategorien Public Prevention und Medical Prevention sind mit jeweils 10.000 Euro dotiert.* Nominiert sind u. a. die SAP AG, Thyssen Krupp Stahl, E.ON Ruhrgas AG und die BASF AG in der Kategorie "Prevention at Work" sowie Nina Ruge, Erol Sander und Harald Schmidt in der Kategorie "Stars for Prevention".

Ca. 300 geladene Gäste aus Politik, Medien, Showbusiness und Wirtschaft, darunter prominente Gäste wie Mariella Ahrens, Lou Bega, Eve-Maren Büchner, Jenny Jürgens, Simon Licht, Carmen Nebel, Cherno Jobatey, Désirée Nick, Minh-Khai Phan-Thi, Gitta Saxx und Gundis Zambo  werden an der Preisverleihung teilnehmen. Moderiert wird die Gala von dem Arzt und Kabarettisten Dr. med. Eckart von Hirschhausen, der gemeinsam mit den Laudatorinnen Verona Pooth und Christiane Gerboth für einen kurzweiligen und spannenden Abend sorgen wird. Ein Auftritt der berühmten Schlangenfrau Lunga aus André Hellers viel umjubelter Zirkusshow AFRIKA! AFRIKA! wird neben der Bekanntgabe der Award - Gewinner einer der Höhepunkte der Gala sein.
 
Weitere Informationen über die beiden Veranstaltungen sowie Akkreditierungsformulare erhalten Sie über die Pressestelle der Felix Burda Stiftung oder im Internet unter http://www.felix-burda-stiftung.de/ bzw. http://www.felix-burda-award.de/ und http://www.hubert-burda-health.de/.

Pressekontakt:
Felix Burda Stiftung
Bettina Müller
Director Marketing & Communications
Tel.: 0172 775 9451
bettina.mueller@burda.com

Felix Burda Stiftung
Ingo Buchholzer
Referent Marketing & Communications
Tel.: 0172 9353 490
buchholzer@burda.com


Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)

MED-BIZ (http://www.medmagazin.de/MED-BIZ)
MEDBIZ (
http://www.medmagazin.de/MEDBIZ)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS