MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Weltweiter Start der Website Memory Book
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

08.03.2006 - 09:11 Uhr - http://www.remembermewhenimgone.org/

Nunspeet, Niederlande (ots/PRNewswire) - Eine neue Website mit dem Namen http://www.remembermewhenimgone.org/ wurde gestartet; sie bietet Eltern, die wissen, dass sie nicht mehr lange zu leben haben, eine vorbereitete Vorlage, um ein Buch voller Erinnerungen für ihre Kinder zu hinterlassen. Obwohl das Konzept für alle Situationen passend ist, in denen der Tod eines Elternteils absehbar und unvermeidlich ist wurde das Memory Book bis jetzt hauptsächlich von AIDS-bezogenen Projekten genutzt und hat dabei seinen Wert immer wieder unter Beweis gestellt.


Sjoera Dikkers, Direktor von STOP AIDS NOW!, sagt: "Der frühe Verlust eines Elternteils hat lebenslange Auswirkungen auf ein Kind. Nach dem Tod eines Elternteils besitzt ein Kind oft nur wenig oder gar nichts Greifbares von dem Dahingeschiedenen, was es in Ehren und in Erinnerung halten kann. Ein Memory Book kann einige der emotionalen Wunden lindern helfen, die durch den Tod eines Elternteils gerissen wurden."

Eine Zusammenstellung über ihr eigenes Leben in einem persönlichen Memory Book, in dem sie ihre Hoffnungen, Ängste und Träume mit den Hinterbliebenen teilen, kann auch Eltern dabei helfen, ihren Frieden mit dem Unvermeidlichen zu machen. Es kann die Kommunikation innerhalb einer Familie über den anstehenden Tod des Elternteils offener gestalten und damit jedem einzelnen Familienmitglied dabei helfen mit der kommenden Situation und den unausweichlichen Konsequenzen zurecht zu kommen.

Das Projekt "Remember me when I'm gone" (Vergiss mich nicht wenn ich gegangen bin) öffnet den Zugriff auf das Memory Book Konzept für jedermann und bietet eine generische Vorlage für ein Memory Book auf der Website http://www.remembermewhenimgone.org/.

Die Vorlage kann kostenlos herunter geladen werden und ist gegenwärtig in 28 Sprachen verfügbar. Die Weitergabe der Vorlage ist erlaubt, solange an dem Dokument keine Änderungen vorgenommen werden.

Das Projekt "Remember me when I'm gone" ist eine No-Budget Non-Profit Initiative. Sie will Eltern inspirieren, motivieren und ihnen dabei helfen ein Memory Book über ihr eigenes Leben für ihr Kind/jedes ihrer Kinder zu erstellen, wenn sie mit der Tatsache konfrontiert werden, dass sie sterben werden, noch bevor ihre Kindern gross sind.

Anmerkungen für Redakteure:

Bildmaterial ist für die Presse verfügbar auf http://www.remembermewhenimgone.org/press/.

STOP AIDS NOW! ist eine Partnerschaft zwischen Aids Fonds, Hivos, ICCO, Memisa (Cordaid) und Novib (Oxfam). Ihre Mission ist: "Zusammen arbeiten für eine Welt ohne AIDS".

Für weitere Informationen zu STOP AIDS NOW! siehe: http://www.stopaidsnow.nl/.

Pressekontakt:
Für weitere Informationen über das Projket "Remember me when I'm
gone" können Sie einen der Initiatoren des Projekts kontaktieren:
Titia Liese +31-(0)341-260289m Marjon Jens +31-(0)71-5190749m
Juliette Reinders Folmer +31-(0)6-5424-1642m, E-mail (in Englisch):
press@remembermewhenimgone.org


Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)

MED-BIZ (http://www.medmagazin.de/MED-BIZ)
MEDBIZ (
http://www.medmagazin.de/MEDBIZ)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS