MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Checklisten zur Gesundheitsvorsorge am Arbeitsplatz
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

22.02.2006 - 13:04 Uhr

München (ots) - Gelenkschmerzen sind kein Schicksal. Sie entstehen zum Beispiel durch einen falsch eingerichteten Arbeitsplatz oder falsche Bewegungen. Aber bereits einfache Vorsorgemaßnahmen können späteren Beschwerden vorbeugen. Die Initiative "Stark gegen den Schmerz" möchte Hilfestellungen geben und hat praxisnahe Checklisten erarbeitet. Wie sitze ich richtig vor dem Computer? Wie trage ich am besten schwere Lasten? Was kann ich tun, um meine Gelenke zu schützen?


Jeder zweite Erwachsene klagt mehr oder weniger häufig über Bewegungsschmerzen. Allein etwa fünf Millionen Deutsche leiden unter der Gelenkkrankheit Arthrose. Ein Großteil dieser Beschwerden geht auf die berufliche Tätigkeit zurück oder hängt zumindest mit ihr zusammen. Die Statistiken sprechen eine deutliche Sprache: Erkrankungen des Bewegungsapparats sind die häufigste Ursache für Arbeitsausfälle. Etwa 27 Prozent aller Arbeitsunfähigkeitstage wurden laut dem Gesundheitsbericht 2005 der Betriebskrankenkassen durch Beschwerden am Muskel- und Skelettsystem verursacht. Für Betriebe bedeutet dies Produktionsausfälle, für unser Gesundheitssystem enorme Kosten, für die Betroffenen selbst eine verminderte Lebensqualität, manchmal ein Leben lang.

Checklisten im Internet oder bei kostenfreier Hotline Wer im Büro arbeitet, verbringt etwa 80 Prozent seiner Arbeitszeit im Sitzen. Viele Stunden also, die dem Körper schaden. Schwache Muskeln, Sehnen und Bänder sowie Rückenschmerzen sind die Folge. Auch für die Gelenke bedeutet andauerndes Sitzen eine Belastung: Die Durchblutung kommt ins Stocken, die Gelenke erhalten weniger Nährstoffe, sie produzieren weniger Gelenkschmiere. Eine 10-Punkte-Checkliste der Initiative "Stark gegen den Schmerz" hilft bei der Einrichtung des Arbeitsplatzes im Büro.
 
Noch häufiger belasten Handwerker und Industriearbeiter ihren Bewegungsapparat. Ein anderer 10-Punkte-Katalog beschäftigt sich deshalb mit dem Tragen schwerer Lasten. Er dürfte auch für jeden in seiner Freizeit hilfreiche Ratschläge geben.

Beide Checklisten sind im Internet unter http://www.stark-gegen-schmerz.de/ einsehbar oder können bei der kostenlosen Hotline 0800 - 73 89 89 0 angefordert werden.

Pressekontakt:

Initiative "Stark gegen den Schmerz"
Julia Pröll
Nymphenburger Straße 136
D-80636 München
Tel.: +49 (0)89 12175-158
Fax:  +49 (0)89 12175-197
Email: j.proell@f-und-h.de


Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS