MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Was Eltern beim Kauf von Kinderschuhen beachten sollten
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

22.02.2006 - 09:01 Uhr

Osnabrück (ots)

- Vorsicht bei Schuhen aus dem Vorjahr
- RENO rät: Neben Kinderfüßen auch Schuhe von innen messen
- Barfuß laufen vor der Fußmessung: genaueres Ergebnis

Wer im Frühjahr die alten Halbschuhe seines Kindes aus dem Schrank hervorholt, sollte eins bedenken: Die Schuhe vom Vorjahr passen in der Regel nicht mehr. Darauf weist Schuh- und Modefilialist RENO anlässlich des nahenden Frühjahres hin. "Viele Eltern gehen davon aus, dass ihr Kind die Schuhe aus dem vergangenen Jahr noch tragen kann. So werden leider viel zu viele Kinderfüße in zu kleine Schuhe gezwängt", erklärt Dr. Wieland Kinz, Forscher der Universität Wien.


Da vor allem bei kleineren Kindern Füße innerhalb weniger Monate oft um bis zu drei Größen wachsen können, ist regelmäßiges Messen - am besten alle drei Monate - grundlegend wichtig. Und nicht nur die Füße sollten vermessen werden: Um wirklich sicher zu sein, dass Kinderschuhe gut passen, sollten Eltern auch ihre Innenlänge überprüfen. Oft nämlich sind Schuhe über alle Hersteller hinweg nicht richtig ausgezeichnet. Wo 23 draufsteht, ist unter Umständen nur 21 drin. Um Eltern hier zur Hand zu gehen, bietet RENO jetzt einen besonderen Service: Alle Kinderschuhe werden in der Abteilung für Qualitätssicherung fachkundig nachgemessen und mit "Echtgrößen"-Anhängern ausgezeichnet, auf denen die tatsächliche Größe steht. Darauf können Eltern sich verlassen.

Experten raten: Kinder vor dem Messen ohne Schuhe toben lassen

Auch wenn die Zeit beim Einkaufen drängt: Jedes Kind sollte vor dem Vermessen seiner Füße einige Minuten barfuß durch das Schuhgeschäft laufen. Dafür gibt es eine einfache Erklärung: "Durch das lange Tragen des alten Schuhs sind die kleinen Füße oftmals schon gestaucht und verkürzt. Erst durch Laufen und Springen ohne beengende Schuhe können die Füße sich strecken und ihre volle Länge entfalten. Das kann einen Unterschied von ein bis zwei Schuhgrößen ausmachen!" so Peter Lauer, Leiter der Abteilung Forschung & Entwicklung bei RENO. Ausreichend Platz vorne im Schuh ist wichtig, damit der Kinderfuß abrollen und wachsen kann. Das Tragen zu enger Schuhe kann nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zu dauerhaften Verformungen und Fußschäden bis hin zu Haltungsschäden im Erwachsenenalter führen. Wenn die von geschultem Personal durchgeführte Fußmessung mit einem hochmodernen Fußmess-Scanner - ab März 2006 in allen RENO Filialen - direkt nach dem Toben erfolgt, ist gewährleistet, dass die richtige Größe des Kinderfußes ermittelt wird und ein gut sitzender Schuh gefunden werden kann.

Wichtige Infos rund um gesunde Kinderfüße gibt es unter http://www.kinder-fuss.com/ oder unter der Service-Hotline 0800-73669358 (Mo-Fr 8-19 Uhr).


Pressekontakt:
Leane Kempf
achtung! kommunikation gmbh
Tel. 040 45 02 100 / Fax 040 44 03 68
E-Mail: leane.kempf@achtung-kommunikation.de


Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS