MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Rezept gegen Knochenschwund: Weniger Fernsehen, mehr Sport treiben
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

20.02.2006 - 09:56 Uhr
 
Stuttgart (ots) - Osteoporose droht zur neuen Gesellschaftskrankheit zu werden - Reader's Digest gibt Ratschläge zur Vorbeugung

Wer im Alter nicht unter Knochenschwund leiden will, sollte schon in jüngeren Jahren auf die richtige Ernährung und viel Bewegung achten. Weniger Fernsehen und Computerspielen, dafür mehr Sport treiben und an der frischen Luft sein, lautet die Devise. "Im Kindesalter werden die Weichen für eine knochengesunde Lebensweise gestellt", sagte Professor Eckhard Schönau von der Poliklinik für Kinder und Jugendliche an der Uni Köln gegenüber Reader's Digest. Das Magazin widmet in seiner März-Ausgabe dem Thema Knochenschwund - der Osteoporose - ein ganzes Kapitel und gibt dabei wichtige Tipps zur Vorbeugung.


Die Zahlen sind alarmierend. 15 Prozent der deutschen Kinder und Jugendlichen kämpfen mit massivem Übergewicht. Tendenz steigend. Seit Jahren stellen Experten fest, dass Kinder zunehmend wenig Muskeln haben und unsportlich sind. Wenn sie sich dann mal bewegen, verhalten sie sich oftmals ungeschickt, was sich in einer zunehmenden Zahl von Sturzverletzungen und Knochenbrüchen niederschlägt. "Ein stabiles, leistungsfähiges Skelett entsteht nur durch viel Bewegung und gesunde Ernährung", sagt Schönau, der zugleich Spezialist für Knochenstoffwechsel ist. Er rät deshalb zu einigen Änderungen im Lebensstil.

Erste Regel: Gesunde Knochen brauchen Kalzium. Deshalb ist es wichtig, Milchprodukte, aber auch Gemüse wie Brokkoli, Fenchel, Grünkohl, Mangold und Spinat zu verzehren. Auch kalziumreiche Mineralwasser sind wichtig. So empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung für zehn- bis 15-Jährige eine tägliche Kalziummenge von 1100 bis 1200 Milligramm. Zum Vergleich: Ein Becher Jogurt enthält 173 Milligramm Kalzium.

Zweite Regel: Die Knochen und der gesamte Organismus brauchen Vitamin D. Wer zu wenig davon hat, bei dem nimmt die Koordinationsfähigkeit ab. Der Tagesbedarf an Vitamin D liegt bei etwa fünf Mikrogramm. Rat der Experten: Mit zwei Fischmalzeiten pro Woche ist dieser Wert gut zu erreichen. Wer nicht so gerne Fisch ist, sollte raus ans Licht. Denn die Haut bildet mit Hilfe des Sonnenlichts Vitamin D.

Dritte Regel: Noch so viel Kalzium und Vitamin D helfen nicht, wenn es an Bewegung mangelt. Schon jetzt treiben 40 Prozent der erwachsenen Deutschen keinen Sport, in Österreich sind es rund 35 Prozent. Doch ohne Bewegung schwinden die Muskeln und damit die Knochen. Deshalb ist es wichtig, Sport zu treiben, der die Knochen fordert und deren Wachstum fördert - zum Beispiel Volleyball, Tennis, Gewichtheben oder Seilspringen.

Wie wichtig die Beachtung der drei Regeln ist, beweisen neue Zahlen. Derzeit leiden in Deutschland rund sechs Millionen Menschen unter Osteoporose, ist Österreich haben rund 700.000 Betroffene mit den schmerzhaften Folgen der fehlenden Knochenpflege zu tun. Und die Experten warnen: "Statistisch gesehen erleiden zwischen 30 und 40 Prozent aller Frauen und 20 bis 25 Prozent der Männer irgendwann nach dem 50. Geburtstag einen Knochenbruch aufgrund von Osteoporose", sagt Professor Helmut Minne, ärztlicher Direktor der Bad Pyrmonter Reha-Klinik Fürstenhof. Die Weltgesundheits-Organisation (WHO) rät deshalb jeder Frau über 65 Jahre und jedem Mann über 70 Jahre, regelmäßig eine Knochendichte-Messung vornehmen zu lassen.

Für weitere Informationen zu diesem Reader's Digest-Thema stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die März-Ausgabe von Reader's Digest ist ab 27. Februar an zentralen Kiosken erhältlich.

Artikel aus der März-Ausgabe zum Download:
http://www.readersdigest.de/ Auf Service für Journalisten klicken (Rubrik Magazin Reader's Digest)


Bei Rückfragen:
Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH
Öffentlichkeitsarbeit, Uwe Horn
Augustenstr. 1, 70178 Stuttgart
Tel. 0711 / 6602-521, Fax 0711 / 6602-160,
E-mail: presse@readersdigest.de


Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS