MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
ALH-Fernunterricht macht fit für die Heilpraktiker-Prüfung
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

14.02.2006 - 09:01 Uhr

Haan bei Düsseldorf (ots) - Aktuelles Ausbildungs-Konzept der größten Fernschule für Heilpraktiker/innen bewährt sich bei behördlichen Überprüfungen

Über 13.000 praktizierende Heilpraktiker/innen sind deutschlandweit bei den Gesundheitsämtern verzeichnet. Für viele von ihnen ist es der zweite Beruf; oftmals haben sie sich parallel zu ihrer bisherigen beruflichen Tätigkeit darauf vorbereitet. Und dafür haben sie nicht nur alternative Behandlungsmethoden erlernt, sondern auch viel schulmedizinisches Fachwissen gepaukt, um die behördliche Prüfung zu bestehen und vom Gesundheitsamt die sogenannte Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Approbation zu erhalten.


Wer dieses Lernpensum in Anatomie, Physiologie und Pathologie, Gesetzeskunde, Diagnostik, Untersuchungs- und Injektionstechniken sowie Arzneimittellehre bewältigen möchte, braucht gut aufbereitetes Unterrichtsmaterial und eine zielgerichtete, persönliche Betreuung - um so mehr, wenn "nebenbei" auch noch Berufsalltag und familiäre Verpflichtungen bewältigt werden wollen. Für die Vorbereitung auf die HP-Prüfung hat sich, wie sich jetzt zeigt, der vor drei Jahren komplett überarbeitete Fernlehrgang der ALH (Akademie für ganzheitliche Lebens- und Heilweisen) bewährt. Die ersten Absolventen/innen des neu konzipierten Lehrgangs haben die Prüfung vor dem Gesundheitsamt bereits erfolgreich bestanden - ein Beleg für die gelungene Anpassung an die Bedürfnisse der Studierenden und an die aktuellen Prüfungsinhalte.

Eine der ersten, die mit Hilfe des überarbeiteten ALH-Fernlehrgangs die HP-Prüfung bestanden haben, ist Ulrike Hübner (36) aus der Nähe von Mainz - nach einer Lernzeit von nur 15 Monaten. Als Krankengymnastin und Mutter von zwei kleinen Kindern nutzte sie vor allem die Abendstunden zum Lernen. Ein Kollege hatte sie auf das Angebot der ALH aufmerksam gemacht, von Fernunterricht hatte sie bis dahin noch nie gehört. "Als ich mich dann zum Probestudium angemeldet hatte, war ich sofort begeistert", erzählt sie. "Mir wurde schlagartig klar, dass diese Lernmethode wie für mich geschaffen ist." Während sie das medizinische Wissen für die behördliche Prüfung "fernlernte", eignet sie sich zurzeit ihre Wunsch-Behandlungsmethode, die Klassische Homöopathie, in Wochenendkursen an - eine Kombination der Lernmethoden, die sich für viele bewährt.

Die ALH, marktführende Fernschule im Bereich ganzheitliche Heilkunde und Psychologie, betreut derzeit im Fachbereich Gesundheit und Heilkunde kontinuierlich ca. 1.500 HP-Anwärter/innen, die sich mit staatlich geprüften Studienmaterialien auf ihren neuen Beruf vorbereiten. Der 28-monatige Lehrgang kombiniert das tutoriell betreute Fernlernen mit 12 integrierten Samstagsseminaren. Diese finden in 17 Städten im ganzen Bundesgebiet statt und werden von praktizierenden Heilpraktiker/innen durchgeführt. Der Fernlehrgang kann jederzeit gestartet und das Lerntempo individuell gestaltet werden. Von Anfang an wird das Beantworten von Multiple-Choice-Fragen geübt, die im schriftlichen Prüfungsteil vom Gesundheitsamt eingesetzt werden. Neben der fachlichen Prüfungsvorbereitung bietet der Lehrgang Einblicke in die Berufspaxis, führt in Diagnoseverfahren ein, stellt diverse Behandlungsmethoden vor und bereitet auf den Umgang mit Patienten vor.

Torsten Ableiter, Pädagogischer Leiter der ALH, weiß aus Erfahrung: "Moderner Fernunterricht kommt den Bedürfnissen erwachsener Lerner nach Eigenständigkeit in der Zeiteinteilung und in der Entwicklung ihres persönlichen Lernstils entgegen." Der ALH-Fernlehrgang bietet umfangreiche Lernhilfen und hält verschiedene Lernsysteme bereit, um individuelle Vorlieben zu berücksichtigen. Zudem können sich die Teilnehmer/innen auf die Qualität des von der ZFU staatlich zugelassenen Fernlehrgangs verlassen, denn damit ist unter anderem gewährleistet, dass die eingesetzten Lehrmaterialien und Lernerfolgskontrollen auch zum gewünschten Lernziel führen. Seit Gründung vor knapp 40 Jahren hat die ALH bereits über 10.000 erfolgreiche Absolventen/innen hervorgebracht.

Der ALH-Fernlehrgang "Heilpraktiker/in - mit Vorbereitung auf die behördliche Überprüfung" kann jederzeit gestartet werden. Ein unverbindliches 4-Wochen-Probestudium ist möglich. Der Lehrgang dauert 28 Monate bei einer Lernzeit von durchschnittlich 15 bis 20 Stunden pro Woche. Je nach persönlicher Zeiteinteilung kann dabei auch schneller oder langsamer vorgegangen werden. Die von der ALH garantierte Betreuungszeit beträgt insgesamt 40 Monate. Die Studiengebühren inklusive aller Betreuungsleistungen sowie der 12 integrierten Samstagsseminare belaufen sich auf 28 Monatsraten à 89,00 Euro.

Fragen zum Heilpraktiker-Lehrgang beantwortet die ALH-Studienberatung von Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00 bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 02129/94020. Weitere Informationen im Internet unter: http://www.alh-akademie.de/. Hier steht eine ausführliche Lehrgangsbeschreibung zum Download bereit.


Pressekontakt:

ALH-Pressestelle
c/o Laub&Partner
Dörte Giebel
Kedenburgstraße 44
22041 Hamburg
Telefon: 040/656972-61
Telefax: 040/656972-50
doerte.giebel@laub-pr.com
www.laub-pr.com


Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS