MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
'Financial Times Deutschland' lädt ein zur Konferenz für 'Gesundheitswirtschaft'
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

Mehr als 30 Top-Speaker / Ideenpark kürt Innovationen
 
07.02.2006 - 15:43 Uhr

Hamburg (ots) - Hamburg, 7. Februar 2006 - Am 14. und 15. März veranstaltet die 'Financial Times Deutschland' erstmals eine Konferenz zum Thema "Gesundheitswirtschaft". Knapp dreißig Vorstandsvorsitzende, Vorstände und Geschäftsführer werden während der zweitägigen Konferenz in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz als Referenten auftreten. Die Tagung steht unter dem Titel: "Innovation und Öffentlichkeit - Herausforderungen für Unternehmen der Gesundheitswirtschaft". Die FTD wendet sich mit dieser Konferenz Deutschlands größter Branche zu, die bundesweit mehr als 4,2 Millionen Menschen beschäftigt und im Koalitionsvertrag als "dynamische Wirtschaftsbranche mit Innovationskraft und erheblicher ökonomischer Bedeutung" beschrieben wird. Die FTD-Konferenz will mehr Licht in diesen wachsenden, aber intransparenten Markt bringen.


Zu den Referenten gehören unter anderem Philips-Vorstandschef Gerard Kleisterlee, Fresenius-Vorstand Andreas Gaddum, die Vorstandschefs der DAK und der Techniker Krankenkasse, Prof. Dr. Herbert Rebscher und Prof. Dr. Norbert Klusen, Rhön-Klinikum-Aufsichtsratschef Eugen Münch sowie DocMorris-Gründer Ralf Däinghaus. Auch der Zukunftsforscher Leo A. Nefiodow, der die Gesundheitswirtschaft als Wachstumslokomotive des 21. Jahrhunderts bezeichnet, wird sich den Diskussionen stellen. Die Konferenz wird von FTD-Chefredakteur Steffen Klusmann, von Agenda-Ressortleiter Dr. Nikolaus Förster, von Politik-Chefin Margaret Heckel sowie den Gesundheitswirtschafts-Redakteurinnen Stefanie Kreiss und Maren Puttfarcken moderiert.

"Diese Konferenz ist in ihrer Form einzigartig. Sie ist ein weiterer wichtiger Baustein in der Weiterentwicklung des Themas Gesundheitswirtschaft für die FTD", sagt Dr. Nikolaus Förster, Ressortleiter Agenda. Auch das neue FTD-Magazin "medbiz", das monatlich auf jeweils 20 Seiten Trends und Hintergründe der Branche beschreibt, wird sich in seiner ersten Erstausgabe am 1. März mit den Themen der Konferenz beschäftigen.

Die Konferenz richtet sich speziell an zwei Gruppen: zum einen an Entscheider aus Kliniken, Kassen, Pharma- und Medizintechnik-Unternehmen, Dienstleistern, Banken, Investoren und Beratungsfirmen sowie an Verantwortliche aus Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Speziell für die Kommunikatoren und Pressesprecher der Branche bietet die FTD am ersten Tag der Konferenz ein Pressesprecher-Forum mit einem Workshop. Am Abend des ersten Konferenztages hat die FTD für sämtliche Teilnehmer den exklusiven Club Goya, das ehemalige Theater am Nollendorfplatz, reserviert.

Den Fokus auf Innovationen unterstreicht die FTD mit einem "Ideenpark Gesundheitswirtschaft". Bis zum 6. Februar waren Unternehmen und Einzelpersonen aufgerufen, innovative Geschäftsmodelle und zukunftsweisende Ideen einzureichen, die das Gesundheitssystem effizienter, transparenter und qualitativ hochwertiger machen. Die besten Ideen aus mehr als 30 eingereichten Vorschlägen werden im März an den beiden Konferenztagen in Berlin präsentiert. Die Jury bestand aus Prof. Dr. med. Matthias Schrappe, Dekan der Medizinischen Fakultät der Uni Witten-Herdecke und Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen, Gesundheits-Ökonom Prof. Dr. Jürgen Wasem von der Universität Duisburg-Essen, Mediclin-Vorstandschef Dr. Ulrich Wandschneider, dem ehemaligen LBK-Vorstandschef Prof. Heinz Lohmann, Sophie Schlette von der Bertelsmann-Stiftung sowie Dr. Nikolaus Förster, Ressortleiter Agenda der FTD.

Die Konferenz ist bereits von vielen Entscheidern gebucht worden, es sind nur noch wenige Plätze frei. Die Teilnehmergebühren betragen 900 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Das aktuelle Konferenzprogramm ist unter http://www.ftd-gesundheitswirtschaft.de/ aufgeführt.

Für Rückfragen:
Susanne Petersen, 'Financial Times Deutschland',
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 040/31990-603,
Fax 040/31990-503, E-Mail: petersen.susanne@ftd.de


Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS