MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Bei Inkontinenz nicht schweigen
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

Hotline der Deutschen Kontinenz Gesellschaft bietet Hilfe an: Bei Inkontinenz nicht schweigen
 
02.02.2006 - 10:00 Uhr

Frankfurt/Mainz (ots) - Menschen mit Blasen- oder Darmschwäche reden oft nicht über ihre Krankheit und ziehen sich aus Scham und Angst von ihrem gewohnten Leben zurück. Dabei ist Inkontinenz eine häufig auftretende Erkrankung. Allein in Deutschland betrifft sie mehr als 5 Millionen Menschen. Doch wer aus Schamgefühl nicht redet, erhält weder Informationen noch Hilfe.


Hilfe bietet die Hotline der Deutschen Kontinenz Gesellschaft. Wer dort anruft, kann sich kostenlos Informationsmaterial rund um das Thema Inkontinenz zusenden lassen. Die Broschüren zu Harn- und Stuhlinkontinenz erläutern die unterschiedlichen Krankheitsbilder und zeigen, was man dagegen tun kann. Auf Anfrage erhalten Betroffene ebenfalls Adresslisten zu den bundesweit über 500 zertifizierten Beratungsstellen und Kontinenzzentren der Deutschen Kontinenz Gesellschaft.

Seit dem Start der Hotline im September 2004 haben über 6800 Anrufer die Gelegenheit genutzt und angerufen. Die Fragen der Interessierten werden von einem medizinisch geschulten Team beantwortet. Dabei wird jeder Anrufer darauf hingewiesen, dass zur Behandlung der jeweiligen Inkontinenzerkrankung ein Arztbesuch notwendig ist. Medizinische Diagnosen werden nicht per Telefon gestellt. Den Mittelpunkt des Gesprächs bildet die Aufklärung über die umfassenden Untersuchungs- und Therapiemöglichkeiten. Alle Informationen zu Broschüren und den ärztlichen Beratungsstellen sind ebenfalls im Internet unter http://www.kontinenz-gesellschaft.de/ abrufbar.

Hilfe kann also sehr nah sein - trauen Sie sich. Tun Sie den ersten Schritt und reden Sie darüber, denn Inkontinenz ist sehr häufig heilbar.

Die Hotline ist Montag bis Freitag von 15-20 Uhr unter der Nummer 01805-233440 (12 Cent/Minute) erreichbar.

Pressekontakt:
Pressestelle
Deutsche Kontinenz Gesellschaft e.V.
Dr. Kerstin Schulz
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Hanauer Landstrasse 182c
60314 Frankfurt am Main
Telefon: ++49 (0)69 / 40 57 02-349
Fax: ++40 (0)69 / 94 41 13 26
E-Mail: Kerstin.Schulz@fleishmaneurope.com


Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS