MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Winziges Klangwunder neu auf dem Markt
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

microSavia von Phonak bietet maximale Hörqualität auf kleinstem Raum
 
01.02.2006 - 09:01 Uhr

Fellbach-Oeffingen (ots) - Gut zu hören ist eine der Voraussetzungen für ein zufriedenes Leben. Doch mehr als 15 Millionen Menschen in Deutschland haben Hörschäden. Betroffen ist bereits jeder vierte Jugendliche, jeder dritte Erwachsene ab 40 und jeder zweite über 70 Jahre. Tendenz steigend. Aber nur 2,5 Millionen von ihnen tragen ein Hörgerät. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Hörschwierigkeiten werden häufig gar nicht als solche erkannt, sondern auf zu leises oder undeutliches Sprechen der anderen geschoben. Auch Hemmschwellen und die Angst, ausgegrenzt zu werden, halten viele davon ab, ein Hörgerät zu tragen. Außerdem gelten Hörgeräte landläufig häufig als altmodisch und nur etwas für alte Menschen.


Anbieter von Hörsystemen wie die Schweizer Firma Phonak haben sich zum Ziel gesetzt, diese Vorbehalte und Vorurteile abzubauen. "Neben entsprechender Aufklärungsarbeit sind Größe und Design des Hörsystems von besonderer Bedeutung", erklärt Wolfgang Bennedik, Geschäftsführer der Phonak Deutschland. Das neueste System von Phonak microSavia bringt nun modernste Technik auf kleinstem Raum zusammen. Das Gerät kann nahezu unsichtbar hinter dem Ohr getragen werden. Möglich wurde dies durch die Entwicklung des weltweit kleinsten und leistungsfähigsten Mikrochips, der mehr als sechs Millionen Transistoren auf wenigen Millimetern unterbringt. Mit modernem Design und verschiedensten Farben wird das Hörsystem auch ästhetische Ansprüchen gerecht. microSavia eignet sich besonders für Menschen mit leichtem Hörverlust. Auch für all diejenigen, die in ruhiger Umgebung sehr gut, jedoch in lauten Situationen oder in Umgebungen mit unterschiedlichen Geräuschen nur mit Anstrengung hören, ist das System ideal.

Die für das natürliche Hören entscheidende Schallortung und -orientierung, selektive Verstärkung und optimale Klangqualität sowie eine Umgebungsanalyse werden vom microSavia nachempfunden. Die Träger können beispielsweise eindeutig zuordnen, aus welcher Richtung Töne stammen. "Dies ist außerordentlich wichtig", erklärt Wolfgang Bennedik. "Schließlich will man Stimmen zu Personen zuordnen, das klingelnde schnurlose Telefon lokalisieren und die Richtung eines ankommenden, aber noch nicht sichtbaren Fahrzeugs identifizieren können."

Hörgeräte verstärken alle Geräusche, die einen Menschen umgeben:
Gespräche, Radio und TV, aber auch Hintergrundgeräusche. Ähnlich wie das menschliche Ohr passt sich mircoSavia an die jeweilige Umgebung an und verstärkt nur ausgewählte Signale, zum Beispiel das Gesagte des Gegenübers in einem Gespräch, indem es vollautomatisch in den jeweils passenden Modus wechselt. Gerade in lauten Umgebungen, zum Beispiel in einem Restaurant, ist dies enorm hilfreich. 

Das Hörsystem speichert zudem automatisch alle Lautstärke- und Programmänderungen, die der Träger manuell ausführt. Der Hörgeräte-Akustiker kann die Daten auslesen und gewinnt so wichtige Informationen über die verschiedenen Hörumgebungen des Trägers und kann das Gerät entsprechend präzise einstellen. microSavia kann über Fernbedienungen - die übrigens auch als Uhr in verschiedenen Designs erhältlich sind - einfach und komfortabel gesteuert werden.

Phonak

Die Phonak-Gruppe mit Hauptsitz in Stäfa, Schweiz, ist auf die Entwicklung, die Produktion und den weltweiten Vertrieb von Hörsystemen spezialisiert. Die  Phonak GmbH mit Sitz in Fellbach (Baden-Württemberg) ist mit 120 Mitarbeitern die größte europäische Gesellschaft der Phonak-Gruppe.

Pressekontakt:
Anke Bayer-Oertel
Telefon: 0711 / 510 70 35
Fax:  0711 / 510 70 71
Mail: anke.bayer-oertel@phonak.de


Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS