MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Inhalierbares Insulin schon 2006 erhältlich
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

Auf die Krankenkassen kämen erheblich höhere Kosten zu
 
20.01.2006 - 12:30 Uhr

Baierbrunn (ots) - Ein Insulin, das mit einem speziellen Vernebler inhaliert werden kann, soll noch in der ersten Jahreshälfte 2006 in die Apotheken kommen. Das erwartet Dr. med. Tim Heise, Geschäftsführer des Instituts für Stoffwechselforschung Profil aus Neuss. Im Apothekenmagazin "Diabetiker Ratgeber" schreibt er, dass die Beratergremien der amerikanischen und europäischen Zulassungsbehörden dies empfehlen. Könnten Zuckerkranke dieses für sie wichtige Medikament inhalieren, würden sie sich täglich mehrere Spritzen ersparen. Ob und in welchem Umfang die Krankenkassen die Kosten dafür aber übernehmen werden, ist noch völlig offen. In der inhalierbaren Form wird die acht- bis zehnfache Menge benötigt, was die Therapie erheblich verteuert.


Das Apothekenmagazin "Diabetiker Ratgeber" 1/2006 liegt in den meisten Apotheken aus und wird kostenlos an Kunden abgegeben.
Mehr Pressetexte auch online: http://www.gesundheitpro.de/

Kontakt:
Ruth Pirhalla
Pressearbeit
Tel.: 089 / 7 44 33-123
Fax:  089 / 744 33-459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de


Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS