MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Neue Gesundheitswelten erschließen...
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

09.01.2006 - 16:44 Uhr

Wolfsburg (ots) -  Kneipp Bund e.V. und Deutsche BKK arbeiten bundesweit zusammen

Naturheilverfahren, Sanfte Medizin und Kneipp'sche Heilmethoden werden immer beliebter. Viele Menschen suchen nach Alternativen oder Ergänzungen zur Schulmedizin und wünschen sich einen ganzheitlichen Therapieansatz, der Körper, Geist und Seele einbezieht. Andere erkennen, dass Bewegung, gesunde Ernährung und ein naturnahes Lebensumfeld  der Gesundheit bis ins hohe Alter dienlich ist. Diesen Lebensanschauungen folgt in ihrer Zielsetzung die Zusammenarbeit zwischen dem Kneipp Bund e.V. und der Deutschen BKK.


Damit die Versicherten der Deutschen BKK von den ganzheitlichen Ansätzen der Kneipp`schen Lehre schon jetzt profitieren können, werden in verschiedenen Kneipp-Vereinen Veranstaltungen und Vorträge angeboten.

Ein besonderer Vorteil entsteht durch eine Entscheidung der Deutschen BKK, die für alle Kneipp-Gesundheitskurse aus den Bereichen Bewegung  und Entspannung gilt:

- Ab sofort erhalten Versicherte der Deutschen BKK nach regelmäßiger Teilnahme eine Bezuschussung für Kneipp-Gesundheitskurse!

Versicherte können sich bei den Kneipp-Vereinen in Ihrer Region zu Veranstaltungsterminen erkundigen. Die 160.000 Kneippianer und 660 Kneipp-Vereine profitieren durch die Kooperation mit der Deutschen BKK zudem vom Bonus 100+, dem Bonusprogramm, das gesundheitsbewusstes Verhalten belohnt:

- Beim Bonus 100+, wird die Mitgliedschaft im Kneipp-Verein honoriert. Bei Erfüllung der weiteren Voraussetzungen werden hier für Mitglieder 100 Euro bar ausgezahlt. Familienversicherte erhalten 15 Euro.

Die bundesweite Zusammenarbeit wird fortlaufend mit weiteren attraktiven Gesundheitsangeboten erweitert. Dadurch erschließen sich für über eine Million Versicherte der Deutschen BKK die Kneipp'schen Heilmethoden als ein alternativer Ansatz zum Umgang mit Krankheiten aller Art und als bewährtes Präventionsinstrument.

Schon jetzt ist in Niedersachsen ein Kooperationsvertrag abgeschlossen worden. Hier ist das Konzept 50plus ins Leben gerufen, das die Ausbildung von Gesundheitsmanagern vorsieht, die Menschen über 50 bei der weiteren gesunden Lebensplanung unterstützen und sie an neue Gesundheitsziele heranführen sollen.

Ab Herbst 2006 soll das Konzept 50 plus über so vielfältige Themen wie z.B. Kräuterkunde, Sturzprophylaxe, Gedächtnistraining und präventive Wohnraumplanung informieren. Natürlich sind das alles Themenschwerpunkte, die neben der Kenntnis der Kneipp'schen Heilmethoden vermittelt werden.

"Wir sind besonders an der Unterstützung der Deutschen BKK bei der Ausbildung unserer Gesundheitsmanager interessiert, die der Generation 50plus die Elemente der Kneipp`schen Lehre aufzeigen sollen", so Gerold Barre, Vizepräsident des Kneipp Bundes und Vorsitzender des Kneipp Bundes, Landesverband Niedersachsen/Bremen e.V.

Für Gerold Barre ist vor allem attraktiv, dass er die Kneipp'schen Heilmethoden durch die Deutsche BKK einem großen Versichertenkreis nahe bringen kann. "Die Lehre des Sebastian Kneipp befasst sich mit den Vorzügen der natürlichen Reize und propagiert das ganzheitliche Gesundheitskonzept von Körper, Geist und Seele. Dieser Leitgedanke stößt, auch bei Menschen in der Lebensmitte, auf immer mehr Interesse." Eine bundesweite Ausbreitung des Konzept 50+ ist vorgesehen. 

Für die Deutsche BKK ist der präventive Aspekt der Kooperation vorrangig:

"Typische Zivilisationskrankheiten nehmen zu  und Menschen werden - auch durch den medizinischen Fortschritt - immer älter. Damit man sein Leben möglichst lange gesund und aktiv gestalten kann, sind parallel zur medizinischen Versorgung und Rehabilitation funktionierende Präventionskonzepte besonders für die Generation 50plus wichtig", so begründet Marco Schmiedel, Fachreferent für Prävention im Versorgungsmanagement der Deutschen BKK, das Engagement für eine Kooperation mit dem Kneipp-Bund. "Und das beste ist," so Marco Schmiedel und Gerold Barre einvernehmlich ,"die Teilnehmer werden dabei auch noch Spaß haben". 

Informationen und Auskünfte zur Kooperation sind unterwww.deutschebkk.de einzusehen oder telefonisch über die Service-Rufnummer der Deutschen BKK 01802 18 08 65. Unter http://www.kneippbund.de/ ist in vielfältiger Form Wissenswertes über Kneipp abrufbar.

Pressekontakt:

Sabine Bruns
Tel.: 05361/183-319
sabine.bruns@deutschebkk.de


Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS