MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Mit Musik gegen Tinnitus
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel

FÜR SIE stellt neue Therapiemethoden vor
 
26.12.2005 - 10:00 Uhr
Hamburg (ots) - Hamburg (ots) - Ständiges Klingeln, Fiepen, Pfeifen im Ohr - fast drei Millionen Deutsche leiden darunter. Ein Drittel davon hat so starke Beschwerden, dass der so genannte Tinnitus sogar zur Berufsunfähigkeit führen kann. Der Rest fühlt sich im Alltag beeinträchtigt, reagiert manchmal mit Depressionen. Wirklich heilbar ist Tinnitus zwar noch nicht, aber es gibt Hoffnung. Neue Ansätze wie "Retraining" und Musiktherapie können helfen, mit dem Dauerton zu leben. Die Frauenzeitschrift FÜR SIE stellt in ihrer aktuellen Ausgabe vom 27. Dezember 2005 die beiden Methoden vor.


So setzt das "Retraining", wie es etwa am Tinnitus-Zentrum der Charité in Berlin angeboten wird, auf das, was der Begriff übersetzt bedeutet: Umschulung. Die Betroffenen sollen lernen, sich nicht auf das Geräusch im Ohr zu konzentrieren, sondern sich daran zu gewöhnen und es weniger wahrzunehmen. Entspannungs- und Hörübungen sowie ein Hörgerät, das ein kompensierendes Rauschen überträgt, gehören zur Therapie. Zugleich wird der Tinnitus als Körpersignal ernst genommen, denn oft ist er durch Stress ausgelöst. In psychologischen Gesprächen werden solche Zusammenhänge aufgedeckt.

Bei der Musiktherapie wird der Tinnitus in den Hörprozess integriert. "Wir möchten den Ton als musikalisches Phänomen erkennbar machen, er soll kein störendes Sondergeräusch mehr sein", erklärt Heike Argstatter vom Deutschen Zentrum für Musiktherapieforschung in Heidelberg. Ist der Tinnitus als klarer Ton zu hören, wird er in musikalische Übungen eingebunden, sogar in Entspannungsmusik eingespielt - und der Patient merkt, dass "sein Ton" nicht mehr stört, sondern sogar beruhigen kann. Am Ende soll er den Tinnitus so gut kontrollieren, dass er ihn nicht mehr wahrnimmt.


Rückfragen bitte an:

Ulrike Hilgenberg
FÜR SIE Ressortleiterin Report
Tel.: 040/2717-3517
Fax:  040/2717-2090
E-Mail: ulrike.hilgenberg@fuer-sie.de

Rüdiger Stettinski
Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 040/2717-2412
Fax:  040/2717-2063
E-Mail: presse@jalag.de


Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS